Helios Klinikum

Helios Klinikum

Gut versorgt am Scharmützelsee

Mit Know how zur Spitzenposition in Brandenburg

Das HELIOS Klinikum Bad Saarow ist ein Akutkrankenhaus der qualifizierten Regelversorgung im Land Brandenburg. Das neu sanierte Krankenhaus mit 560 Planbetten bietet in 17 Fachabteilungen, zwei Instituten, einer Zentralen Notaufnahme und einem Zentrallabor nahezu das gesamte Spektrum der Medizin. Insgesamt arbeiten am Klinikstandort etwa 1.000 Mitarbeiter, damit ist es der größte Arbeitgeber im Kurort Bad Saarow. Das Klinikum ist seit 1991 privatwirtschaftlich geführt und in den Bereichen der Tumorversorgung, Notfall-, Herz- und Gefäßmedizin eines der führenden Krankenhäuser im Land Brandenburg. In der onkologischen Versorgung nimmt es regional, national und international in ausgewählten Bereichen eine Spitzenposition ein. Mit fachlicher Kompetenz, modernster Medizin und menschlicher Fürsorge wird den Patienten Spitzenmedizin geboten. Um für jeden einzelnen Patienten eine bestmögliche, individuelle Therapie sicherzustellen, arbeiten die Mediziner fachübergreifend zusammen.
Die enge interdisziplinäre Zusammenarbeit aller Fachgebiete hat in Bad Saarow bereits eine jahrzehntelange Tradition. Die gute Auslastung belegt das Vertrauen in die kompetente, patientenorientierte ärztliche und pflegerische Versorgung, bei der der Patient und seine qualitätsgerechte Behandlung stets im Mittelpunkt stehen. In diesem Zusammenhang können u.a. Untersuchungen mit modernsten Geräten für bildgebende Verfahren und schonende Operationstechniken angeboten werden.

Mit dem Bezug des größten Neubaus im Rahmen der Komplettsanierung im Mai 2010, der Fertigstellung der letzten Sanierungsabschnitte bis Frühjahr 2011 und der konsequenten Fortschreibung der Investition in moderne Medizintechnik für ein modernes medizinisches Leistungsspektrum aller Fachrichtungen, bekräftigt das HELIOS Klinikum Bad Saarow seinen Anspruch auf die führende Rolle in der Patientenversorgung in der Region.

Ost-Brandenburgisches Tumorzentrum Bad Saarow e.V.

Das Tumorzentrum hat seine medizinische Basis im Helios Klinikum, das personell und technisch zu den führenden onkologischen Einrichtungen brandenburgs gehört.

Tumorzentren wurden in den 80-iger Jahren des vorigen Jahrhunderts auf Initiative der Bundesregierung gegründet, mit der Zielsetzung, die Versorgungs- und Betreuungsqualität von Krebskranken in der Bundesrepublik Deutschland zu verbessern.

Das OBTZ arbeitet fachübergreifend mit Kliniken und niedergelassenen Ärztinnen und Ärzten der ostbrandenburgischen Region zusammen. Klinische Leiteinrichtung ist das HELIOS Klinikum Bad Saarow. Spezielle Fachrichtungen, wie zum Beispiel internistische Onkologie, Neurochirurgie, Mammachirurgie, Strahlentherapie, nuklearmedizinische Therapie sind überregional wirksam.

Das OBTZ ist entsprechend dem Strukturkonzept der ADT ein regionales Tumorzentrum mit der Zielstellung, einen Beitrag zur Verbesserung der flächendeckenden patientennahen Betreuung onkologischer Patienten zu leisten. Durch Förderung der fachgebietsbezogenen und interdisziplinären Zusammenarbeit aller an der Tumorbekämpfung beteiligten Ärzte, Einrichtungen und Organisationen soll die Diagnostik, Therapie, Rehabilitation und Nachsorge sowie die soziale und psychologische Betreuung von Krebspatienten verbessert werden.

Dem Tumorzentrum gehören momentan 72 natürliche und juristische Personen an. Mit dem onkologischen Schwerpunkt in Frankfurt/Oder besteht eine enge Kooperation bei der Führung eines gemeinsamen Krebsregisters, in das Patientendaten eingegeben werden.

Das OBTZ ist ein gemeinnütziger Verein und verfolgt ausschließlich nichtkommerzielle Ziele. Es ist eng mit dem HELIOS Klinikum Bad Saarow/Fürstenwalde assoziiert, in dem alle onkologisch relevanten Fachgebiete hervorragend vertreten sind.

Landesrettungsschule Brandenburg e.V.

Die Landesrettungsschule Brandenburg e.V. wurde am 17.01.1992 mit Unterstützung des Landes Brandenburg in Trägerschaft des Arbeiter - Samariter - Bund e.V. und der Johanniter - Unfall - Hilfe e.V. gegründet. Ziel ist die Förderung der Ausbildung im Rettungsdienst und im Katastrophenschutz. Die etwa 70 Vereinsmitglieder kommen sowohl aus den Hilfsorganisationen, aus Kliniken sowie aus Kreisen notfallmedizinisch interessierter Bürger nicht nur aus dem Land Brandenburg.
 
Der Sitz ist in Bad Saarow, auf dem Gelände des Helios-Klinikums. Wir bieten ihnen in 3 voll ausgestatteten Unterrichtsräumen und einer Aula sowie in unserem SanArena Trainingszentrum das gesamte Spektrum rettungsdienstlicher Aus- und Fortbildung, gerne auch nach Ihren Wünschen!

Die Schule verfügt über einen Rettungswagen-Simulator, der in die praktische Ausbildung einbezogen wird. Ein Pausenaufenthaltsraum, die Fachbibliothek und die Vermittlung von Unterkünften runden unser Angebot ab.

Das Herzstück für die Praxisausbildung ist unsere 2006 errichtete SanArena. Real dargestellte Umgebungssituationen - wie Landstraße, Wohnzimmer, Küche, Bad, Schlaf- / Kinderzimmer, Baustelle,  Pflegezimmer, 2 Schockräume und eine Leitstelle - gestatten es, die Vielfalt von Notfallsituationen realistisch nachzustellen. Über unsere Leitstelle wird der Auszubildende im "Einsatz" gesteuert.

 

Mit der Eröffnung eines Bahnhaltepunkts ist das Klinikum seit Herbst 2011 direkt mit der Bahn erreichbar.

HELIOS Klinikum Bad Saarow
Pieskower Straße 33
15526 Bad Saarow
Telefon: (033631) 7-0
Telefax: (033631) 7-24 80
info.badsaarow@helios-kliniken.de
www.helios-kliniken.de/badsaarow